Allgäu News

Mit 97 Jahren gibt Eva Funke Ehrenämter in Memmingen ab

12.12.2018 Memmingen. Oberbürgermeister Manfred Schilder dankt für langjähriges Engagement zugunsten des kulturellen und sozialen Lebens in Memmingen.

Mit stolzen 97 Jahren gibt Eva Funke nun ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement ab. Knapp 20 Jahre hat sie im Stadtmuseum ehrenamtlich Aufsicht geführt. „Wir haben uns im Team um Museumsleiterin Ute Perlitz immer gut verstanden und ich habe das Ambiente des Museums im Hermansbau sehr geliebt“, erklärt die fröhliche Seniorin ihre Motivation für das langjährige Engagement.

„Sie waren immer da, auch an Wochenenden und Feiertagen, haben Aufsicht geführt und waren Ansprechpartnerin für die Besucherinnen und Besucher. Sie werden uns fehlen“, würdigte Oberbürgermeister Manfred Schilder die ehrenamtliche Leistung von Eva Funke. Bei einer Feierstunde im Amtszimmer des Oberbürgermeisters erhielt die gebürtige Dresdenerin einen Wechter-Stich zum Dank für ihre langjährigen Verdienste um das kulturelle und soziale Leben in Memmingen. Eva Funke engagierte sich in der Diakonie, gab Hausaufgabenhilfe, führte in der St. Martinskirche Aufsicht und zählte viele Jahre zum Aufsichtsteam des Kreuzherrnklosters und des Stadtmuseums.

WERBUNG:

1954 flüchtete Eva Funke mit ihrer Familie aus der ehemaligen DDR nach Westdeutschland. Seit 1956 lebt sie in Memmingen. „Die ersten zwei Jahre haben wir in einer Unterkunft am Flughafen gelebt. Zu viert hatten wir zwei Stockbetten, zwei Militärspinde, einen Tisch und vier Stühle. Wir waren froh und dankbar, ein Dach über dem Kopf zu haben“, erinnert sie sich an die erste Zeit in Memmingen. Kurz vor der Bombardierung der Dresdener Frauenkirche am Ende des Zweiten Weltkriegs im Februar 1945 zählte Eva Funke zu den letzten Kirchenbesuchern. Und sie war unter den ersten Besuchern bei der Eröffnung der Kirche im Jahr 2005 nach dem umfangreichen Wiederaufbau.

Seit vielen Jahren ist die heute 97-jährige Eva Funke aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht wegzudenken. Nun wurde die ehrenamtlich vielseitig engagierte Seniorin von Oberbürgermeister Manfred Schilder verabschiedet. Im Bild (von links): Oberbürgermeister Manfred Schilder, Eva Funke, Ute Perlitz, Leiterin des Stadtmuseums, und Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer (Foto: Alexandra Wehr/Pressestelle Stadt Memmingen)
Seit vielen Jahren ist die heute 97-jährige Eva Funke aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht wegzudenken. Nun wurde die ehrenamtlich vielseitig engagierte Seniorin von Oberbürgermeister Manfred Schilder verabschiedet. Im Bild (von links): Oberbürgermeister Manfred Schilder, Eva Funke, Ute Perlitz, Leiterin des Stadtmuseums, und Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer (Foto: Alexandra Wehr/Pressestelle Stadt Memmingen)


Mehr Allgäu News

Dienstjubilare 2018 der Stadt Kaufbeuren geehrt

12.12.2018 Kaufbeuren. 25 oder sogar 40 Jahre Tätigkeit beim gleichen Arbeitgeber sind heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse lud daher alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die 2018 diese Jubiläen … Weiterlesen

11.12.2018 – Unfall in Buchloe

12.12.2018 Buchloe. Dienstagnachmittag versuchte eine 49-jährige Pkw-Lenkerin aus Amberg, in der Max-Planck-Straße einen Lkw mit Anhänger zu überholen.

Da der 31-jährige Führer des Gespanns verkehrsbedingt leicht nach links ausscheren musste, … Weiterlesen

11.12.2018 – Unfall in Kempten

12.12.2018 Kempten im Allgäu. Am Dienstag ereignete sich um kurz nach 18:00 Uhr an der Kreuzung Königstraße/Beethovenstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde.

Die 48-jährige Pkw-Fahrerin befuhr … Weiterlesen

11.12.2018 – Suchaktion in Lauben

12.12.2018 Lauben. Am Dienstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, lief eine groß angelegte Vermisstensuche im Gemeindebereich Lauben an.

Gegen 16:30 Uhr wurde eine 75-jährige Oberallgäuerin als vermisst gemeldet.

Die Dame verließ mittags … Weiterlesen