Videokonferenz: Oberbürgermeister, IHK, Stadtmarketingverein und Wirtschaftsförderung planen für die Zukunft in Memmingen

19.3.2021 Memmingen. Seit den ersten Öffnungen im März kann der Einzelhandel in Memmingen wieder Kundinnen und Kunden in den Geschäften persönlich willkommen heißen.

Click&Collect wurde durch Click&Meet abgelöst, und es gibt jede Menge Ideen und Pläne, um das Einkaufen in der Innenstadt attraktiv zu gestalten.

Die Zukunftsperspektive des Einzelhandels war zentrales Thema eines Austauschs der Stadt mit dem Stadtmarketingverein und der Industrie- und Handelskammer (IHK), der auf Initiative von Oberbürgermeister Manfred Schilder zu einer regelmäßigen Einrichtung werden soll.

WERBUNG:

Teilgenommen an der neuen Austauschrunde haben Oberbürgermeister Manfred Schilder, stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben Markus Anselment, IHK-Regionalvorsitzende Andrea Thoma-Böck, Hermann Oßwald, Vorsitzender Stadtmarketing Memmingen e.V., Vorsitzende des Einzelhandelsverbands Mechthild Feldmeier, Sebastian Baumann, Stadtratsreferent für den Einzelhandel, Stadtmarketingbeauftragte Alexandra Hartge und Wirtschaftsförderer Michael Haider.

Sehr positiv bewertet wurde die kurzfristige Umsetzung des Vorschlags von IHK und Stadtmarketingverein zur Einführung einer parkgebührenfreien ersten halben Stunde.

Stadtmarketingverein und IHK dankten der Stadt für die Unterstützung des Einzelhandels. Diese hilfreiche Aktion soll bis zur Öffnung der Geschäfte gelten.

Auf ebenerdigen Parkplätzen markieren Autofahrer ihre Ankunftszeit mittels einer Parkscheibe, die anstelle des Parktickets auf das Armaturenbrett gelegt wird.

In mehreren Aktionen macht der Memminger Einzelhandel in den nächsten Wochen auf sich aufmerksam:

Wiedereröffnungs-Gutscheine

Wer Wiedereröffnungs-Gutscheine, eine Sonderedition der Memminger Geschenk-Gutscheine, im Wert von 50 Euro kauft, erhält einen Gegenwert von 60 Euro.

Mit der Aktion soll dem Einzelhandel, der Gastronomie und Dienstleistern in der Stadt zu schneller Liquidität verholfen werden.

„Wir wollen die Bevölkerung sensibilisieren, sich mit dem Einzelhandel solidarisch zu zeigen und vor Ort zu kaufen“, erklärt Hermann Oßwald.

Die Gesamtsumme für die Wiedereröffnungs-Gutscheine von 200.000 Euro wird vom Stadtmarketingverein und der Stadt Memmingen um insgesamt 40.000 Euro aufgestockt. So erhalten Kundinnen und Kunden beim Erwerb eines Gutschein-Pakets 20 % auf den Kaufwert „on top“.

„Wir unterstützen diese Aktion sehr gerne, denn wir möchten schnell und unbürokratisch helfen, damit Memmingen auch nach Corona eine attraktive und lebendige Innenstadt hat“, betont Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Die Gutscheine werden zwischen 20. März und 26. Juni verkauft. Den Mehrwert erhält man bei einer Einlösung bis Ende Juni. Ab 1. Juli behält der Gutschein seine Gültigkeit zum Nennwert.

Digitales Schaufenster

Demnächst soll eine neue Webseite online gehen, auf der die Memminger Gewerbetreibenden entweder ihre eigenen Webseiten verlinken oder direkt ihre Waren zum Verkauf einstellen können.

Willkommen – Bummeln und Schlemmen

Sollte das Infektionsgeschehen es möglich machen und im Mai die Gastronomie geöffnet sein, ist geplant, dass Geschäfte ab einem bestimmten Einkaufswert Eis-, Prosecco- oder Kaffeegutscheine an die Kunden ausgeben.

Die Gutscheine können dann in der Gastronomie eingelöst werden. Begleitend soll es auch musikalische Angebote geben.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus