Vergabe der Bewirtschaftung im Stadttheater Kaufbeuren

11.1.2022 Kaufbeuren. Die Stadt Kaufbeuren sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Pächter/ eine Pächterin für die selbstständige Pausenbewirtschaftung im Stadttheater Kaufbeuren. Der langjährige Pächter gibt die Bewirtschaftung auf, die Veranstalter im Stadttheater freuen sich auf einen neuen Pächter, der eine Theatersaison möglichst ohne pandemiebedingte Einschränkungen begleitet.

Anzahl der Veranstaltungen ca. 70 (in den Jahren 2017 – 2019) bei maximal 256 Zuschauern.

Angebot: Kaltgetränke und kleine Snacks (keine Kochmöglichkeit). Heißgetränke können im Rahmen der verfügbaren Anschlüsse nur eingeschränkt zubereitet werden (kein Wasseranschluss für Kaffeeautomaten ohne Tank).

Die Stadt stellt Theke, Einbauschränke, Kühlmöglichkeit, Gläserspülmaschine und einen Lagerraum (ca. 3 m ∗ 2,5 m) zur Verfügung.

Die Bewirtschaftung erfolgt auf Wunsch des Veranstalters und beginnt 45 Minuten vor der Veranstaltung, sowie während der Pausen. Nach der Veranstaltung findet keine Bewirtschaftung statt.

Bei internen städtischen Veranstaltungen (z.B. Personalversammlungen) und für den Bereich Bühne und Umkleiden besteht kein Bewirtschaftungsrecht.

Gläser, Geschirr und Besteck werden nicht gestellt.

Pflichten des Betreibers: Bewirtschaftungspflicht, wenn es vom Veranstalter gewünscht wird. Die Kosten für die Reinigungsmittel und Betriebsmittel der Spülmaschine trägt der Pächter. Die Kosten für Wartung, Reparaturen und Ersatzbeschaffungen übernimmt die Stadt.

Eine Reinigung, sowie die Abfallentsorgung ist nach jeder Bewirtung auf eigene Kosten selbst durchzuführen. Die Mittel dazu sind selbst zu stellen. Zur Reinigung gehören 4 Stehtische vor der Theke, 4 Bistrotische im Übergang zum Rathaus sowie die Ablagen und Fensterbretter. Gläser müssen auf allen Etagen eingesammelt und eventuelle Verunreinigungen beseitigt werden.

Die Anlieferung muss in der Regel vor dem Tag der Veranstaltung erfolgen. Frische Speisen können kurz vor Beginn der Bewirtung geliefert werden.

Ggf. erforderliche öffentlich-rechtliche Voraussetzungen und Erlaubnisse sind eigenverantwortlich zu erbringen.

Eure Bewerbung wird bis zum 31.01.2022 erbeten. Auskünfte erhaltet Ihr von Frau Schmid und dem Verantwortlichen für das Stadttheater Herrn Gröck Tel. 08341 437 636, mit dem auch ein Besichtigungstermin vereinbart werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.