Schaufenstergestaltungen in Kaufbeuren

30.3.2022 Kaufbeuren. Seit Ende März finden sich an verschiedenen Stellen in der Kaufbeurer Innenstadt neue Schaufenstergestaltungen, die zu einer positiven Wahrnehmung beitragen sollen. Die historische Altstadt soll auch weiterhin ein attraktiver Wirtschaftsstandort sowie eine einladende Fußgängerzone für alle Besucherinnen und Besucher sein.

Der Stadt Kaufbeuren ist es dabei ein großes Anliegen, die Funktion der Altstadt als Standort für Handel, Gastronomie, Dienstleistung und Kultur und gleichzeitig als Ort zum Wohnen, Arbeiten und Leben zu erhalten sowie weiter zu entwickeln.

Die Schaufenstergestaltungen dürfen als Taktgeber für neue Ideen angesehen werden. Es war schon immer Ihr großer Traum sich selbstständig zu machen? Die Fußgängerzone bietet vielen Branchen dafür ein attraktives Umfeld, um ein bestehendes oder neues Unternehmen dort anzusiedeln.

Dazu kommt, dass auch die Eigentümer in der Kaufbeurer Altstadt verstärkt vernetzt werden sollen. Demnächst soll es ein neues „Eigentümerforum“ geben, das zu diesem Zweck etabliert wird. Organisiert wird das Ganze durch das Flächenmanagement der Stadt Kaufbeuren, das eine Vermittlungsrolle zwischen Eigentümern und potenziellen Mietern einnimmt.

Wichtig zu betonen: Die Stadt übernimmt dabei keine Maklertätigkeiten, sondern handelt im öffentlichem Interesse und bietet dementsprechend ein begleitendes Angebot an. Hierzu zählt die Bereitstellung von Infomaterial zum Standort Kaufbeuren, die Präsentation im städtischen Geoportal, die Einschätzung von Nachnutzungsmöglichkeiten sowie die Schaufenstergestaltung mit öffentlichen Themen für die Zeit eines Leerstandes bzw. solange die Eigentümerin oder Eigentümer dies möchten. Die Schaufenstergestaltung hat zum Ziel eine Wiedervermietung bzw. Nachnutzung zu befördern.

Das Projekt Schaufenstergestaltung ist für Eigentümer kostenlos. Das heißt die Stadt kümmert sich um eine zur Liegenschaft passenden ansprechenden Gestaltung, stimmt diese mit den Eigentümern ab und organisiert Produktion sowie Auf- und Abbau. Sobald eine Nachnutzung für die freie Gewerbefläche in der Altstadt gefunden ist, entfernt das Flächenmanagement unverzüglich wieder die Gestaltungen.

„Mit vielseitigen Ansätzen arbeiten Stadtrat, Stadtverwaltung und private Akteure wie die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren -AK- an der Attraktivität unserer wunderschönen Altstadt. Aktionen im öffentlichen Raum beispielsweise von der AK sowie ansprechende Gestaltung von freien Gewerbeflächen und Veranstaltungen wie der neue Brunchmarkt helfen uns dabei,“ so Oberbürgermeister Stefan Bosse.

Interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer sind gerne eingeladen sich bei Bilgi Dikkaya, Tel. 08341/437-207, E-Mail: citymanagement@kaufbeuren.de zur Umsetzung auch in ihrer Liegenschaft zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.