Rund 2.000 Euro der angefallenen Hygienekosten durch Nutzung der Eissporthalle übernimmt Stadt Memmingen

5.3.2021 Memmingen. Um die Vereine zu unterstützen, übernimmt die Stadt Memmingen die in der Corona-Pandemie bei der Nutzung der Eissporthalle entstandenen Hygienekosten von insgesamt rund 4.000 Euro zur Hälfte.

Angelehnt wurde diese Regelung an den Präzedenzfall, der im letzten Jahr für die Gastronomie geschaffen wurde, sodass hier ebenfalls nur die Hälfte der Sondernutzungsgebühren für die Außenflächen zu zahlen waren.

„Die ohnehin schon gebeutelten Vereine sollen mit dieser Maßnahme finanziell entlastet werden“, begründet Gunther Füßle, Leiter Referat für Finanzen der Stadt Memmingen, die Entscheidung.

WERBUNG:

Die ungeplanten Hygienekosten, welche in den Vereinsbeiträgen nicht berücksichtigt werden konnten, haben die Vereinskassen zusätzlich belastet. Und das in einem Jahr, in dem durch das Verbot von Zuschauern zudem keine weiteren Einnahmen generiert werden konnten.

Unter die Hygienekosten fielen die Hygienemaßnahmen, die wegen der Belegung der Eissporthalle mit unterschiedlichen Mannschaften und Vereinen nötig waren. Kabinen, Toiletten, Sanitärräume, Spielerbänke etc. mussten nach der jeweiligen Benutzung durch die MM Service GmbH desinfiziert werden.

Um sicherzustellen, dass die Desinfektion fachgerecht ausgeführt wurde, beauftragte die Stadt eine Fachfirma mit diesen Arbeiten.

Die Hygienereinigungen fielen hauptsächlich in der Zeit von September bis Anfang November an, danach war der Amateursport verboten. Nur die Herrenmannschaft und die Damenmannschaft des ECDC und einige Kaderspieler (Jugend) durften noch weiter trainieren und auch Spiele durchführen. Somit mussten die Kabinen außer bei Spielen nicht mehr gewechselt werden, was die Hygienemaßnahmen verringerte.

Die Kosten von circa 4.000 Euro wurden je nach Kabinenbelegung auf die einzelnen Mannschaften (ECDC Herren, ECDC Damen, ECDC Jugend, DJK Eiskunstlauf, HCM und Hobbymannschaften) aufgeteilt. Rund 2.000 Euro davon werden von der Stadt Memmingen übernommen.

Die Kosten für die Anschaffung von Hygienespendern und Desinfektionsmittel für die Zugänge der Eissporthalle zahlt die Stadt komplett. Lediglich für die Masken und ansonsten benötigten Desinfektionsmittel sind die Vereine selber verantwortlich.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus