Neue Parkgebührenordnung in Wangen

21.12.2021 Wangen im Allgäu. Ab Januar gilt in Wangen die neue Parkgebührenordnung. Für Pendler wurde dabei das Angebot der Vignette geschaffen.

Häufig gestellte Fragen

Was verändert sich im Zusammenhang mit dem Parken auf öffentlichen Plätzen in Wangen im Allgäu ab 1. Januar 2022?

Fast alle Parkplätze in Wangen sind künftig gebührenpflichtig – mit Ausnahme des P 18 und der Park & Ride-Plätze an der Zeppelinstraße.

Warum kostet das Parken jetzt überall Gebühren?

Die Stadt ist angewiesen nach dem Verursacherprinzip vorzugehen. Im Falle von Parkplätzen heißt es, dass sie einen Beitrag für die Nutzung erhebt. Die Stadt sorgt für die Anlage sowie den Unterhalt der Parkplätze und räumt im Winter den Schnee.

Alternativ zum eigenen Auto können viele Wangenerinnen und Wangener den neuen Stadtbus nutzen, der fährt künftig alle halbe Stunde fährt.

Welche Gebühren sind festgelegt?

Die Parkgebühr in der Gebührenzone 1 (in der Altstadt und in unmittelbarer Nähe) beträgt pro Stunde 1,20 Euro.

Die Parkgebühr in der Gebührenzone 2 beträgt pro Stunde 1 Euro. Die Parkgebühren in der Gebührenzone 3 können ausschließlich über die Vignette entrichtet werden.

Braucht man eine Vignette, um in Wangen parken zu können?

Nein, Tagesbesucher finden Parkplätze rund um die Altstadt, auf denen wie bisher am Automaten oder per Handyparken bezahlt werden kann.

Zu beachten ist ab 1.1. 2022, dass alle Parkplätze an der Altstadt (auch der P14) eine Gebühr kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.