Landesthater Schwaben erhält Theaterpreis des Bundes

28.5.2019 Memmingen. Das Landestheater Schwaben erhält als eines von elf Theatern aus der ganzen Republik den Theaterpreis des Bundes.

Intendantin Dr. Kathrin Mädler, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Chefdramaturgin Anne Verena Freybott nahmen bei einem Festakt im Theater Gera nun den Preis aus den Händen von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters entgegen.

In der Laudatio erklärten die Jurymitglieder Sophie Diesselhorst (Redaktion nachtkritik.de) und Matthias Schulze-Kraft (Künstlerische Leitung Lichthof Theater Hamburg), dass bei allen Preisträgern programmatischer Mut sowie die Bemühung um den Dialog mit den Menschen vor Ort entscheidend für die Auszeichnung gewesen seien.

WERBUNG:

Die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters betonte in ihrer Festrede die Bedeutung des Theaters als Raum für komplexe und multiperspektivische Auseinandersetzung und maß dem Theater eine unverzichtbare Rolle bei der Bewahrung unseres demokratischen Gesellschaftsverständnisses bei.

Oberbürgermeister Manfred Schilder gratulierte dem engagierten Theaterteam um Dr. Kathrin Mädler im Namen des Zweckverbandes Landestheater Schwaben und der Stadt Memmingen zu diesem bemerkenswerten Erfolg.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus