Geflügelpest: Wieder Vorsicht geboten

27.10.2021 Landkreis Unterallgäu. Zur Vorsicht ruft das Veterinäramt am Unterallgäuer Landratsamt alle Geflügelhalter im Landkreis auf.

Der Grund: Im Landkreis Cham ist nun erstmals in Bayern wieder ein Fall von Geflügelpest (Vogelgrippe) aufgetreten.

Das Veterinäramt bittet insbesondere gewerbliche Hühnerhalter, auf die gesetzlichen Schutzmaßnahmen zu achten.

WERBUNG:

Gefährdet sind vor allem Hühnerhaltungen mit Auslauf. Tierhalter sollten bei Auffälligkeiten im Bestand im Zweifel einen Tierarzt hinzuziehen.

Eine Ansteckung des Menschen mit dem Erreger über infizierte Vögel oder deren Ausscheidungen ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden.

Wer Geflügel hält, muss dies dem Veterinäramt übrigens zwingend melden, auch wenn es sich nur um einzelne Tiere handelt.

Den Meldebogen findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/formulare Mittlerweile gibt es über 3000 Geflügelhalter im Unterallgäu.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus