Fällarbeiten vom 24. bis 28.1.2022 auf dem Neugablonzer Friedhof

Montag, 24. Januar 2022bisFreitag, 28. Januar 2022

21.1.2022 Kaufbeuren. Die nächsten Fällarbeiten finden in der Woche vom 24. bis 28. Januar auf dem Neugablonzer Friedhof statt. Die Arbeiten sind stark abhängig von der Witterung und können sich daher auch in die Folgewochen ziehen. Der Friedhof ist in dieser Zeit nicht gesperrt.

Aufgrund der trockenen Jahre im Zeitraum 2015 bis 2019 hat dies auch bei den Bäumen Spuren hinterlassen. Mittlerweile einzelnstehende Bäume sind dabei besonders bei Stürmen enormen Kräften ausgesetzt.

Mögliche Gefahrenquellen für die Bürgerinnen und Bürger sowie den Verkehr sollen dadurch beseitigt werden. Für einen entsprechenden Ausgleich durch Neupflanzungen wird gesorgt.

Auch an der Höfelmayrkapelle kommt es zu umfangreichen Baumarbeiten. Hier sind zum Teil Eschen vom sogenannten Eschentriebsterben betroffen.

Die Entnahme von Totholzästen macht an dieser Stelle allerdings keinen Sinn mehr, da in vielen Fällen bereits die Stammwanddicke durch den Befall geschmälert wurde. Eschen können aufgrund der fehlenden Stabilität einfach in sich zusammenfallen.

Das Eschentriebsterben an dieser Stelle ist leider in Kaufbeuren kein Einzelfall. Auch speziell in den Wertachauen kommt es immer wieder vor, dass Bäume aufgrund dieser Krankheit gefällt werden müssen.

Die Baumkontrolleure der Stadt Kaufbeuren überprüfen besonders gefährdete Bäume mehrfach im Jahr. Dadurch sollen Zwischenfälle durch herabstürzende Äste verhindert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.