7.12.2021 – Unfälle im Raum Oberstdorf

8.12.2021 Oberstdorf/Oberallgäu. Am späten Dienstagnachmittag musste die Polizei Oberstdorf nacheinander zu insgesamt fünf Verkehrsunfällen ausrücken.

Am Buchenhainweg in Schöllang fuhr beim Rückwärtsfahren der Fahrzeugführer eines Pkw gegen parkendes Fahrzeug. Hierbei entstand ein Fremdschaden von rund 2.000 Euro. Der Fahrzeugführer wurde gebührenpflichtig verwarnt.

Kurze Zeit später übersah an der Einmündung der Straße Am Bannholz in die Rubinger Straße aufgrund der tiefstehenden Sonne ein Pkw-Fahrer ein bereits stehendes Fahrzeug und fuhr auf.

WERBUNG:

Während die beiden Unfallbeteiligten die Schäden begutachteten und auf die Polizei warteten, kam ein weiteres Fahrzeug angefahren.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Dieser Fahrzeugführer übersah ebenfalls aufgrund der Sonne die beiden verunfallten Fahrzeuge.

Er fuhr dadurch auf die beiden Fahrzeuge auf und klemmte hierbei die Unfallverursacherin des vorausgegangenen Unfalles ein. Diese musste dadurch zur Behandlung der Beinverletzungen ins nächste Krankenhaus verbracht werden. Die Ermittlungsverfahren dauern an.

Anschließend kamen noch zwei Wildunfälle auf der B19 hinzu.

Im nahezu identischen Streckenabschnitt fuhren zwei Fahrzeuge jeweils gegen ein die Fahrbahn überquerendes Rehwild.

Beide Tiere sind an der Unfallstelle dem Zusammenstoß erlegen.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.000 bzw. 4.000 Euro.

(PI Oberstdorf)










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus