5.6.2019 – Verunglückte Wanderer am Widderstein tot geborgen

5.6.2019 Kleinwalsertal/Vorarlberg. Im Zuge einer groß angelegten Suchaktion konnten die beiden Wanderer aus Deutschland, eine 40-jährige Frau und ihr 41-jähriger Lebenspartner im Laufe des frühen Nachmittags, ca. 30 m abwärts des Schneelochs, in welches sie gestürzt waren, lokalisiert werden.

Beide Verunglückten konnten gegen 14:00 Uhr nur mehr tot geborgen werden. Die genaue Todesursache ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

An der Suchaktion waren 42 Personen der Bergrettungen Mittelberg/Hirschegg, Riezlern und Warth, drei Personen der Bergrettung St. Johann mit sog. Dampfsonde, zwei Beamte der Alpinpolizei, zwei Personen mit einem Lawinensuchhund, eine Person mit einem Leichenspürhund, drei Canyoning-Taucher mit Kanalkamera, eine lokale Firma mit einem Bagger, sowie die Hubschrauber „Libelle“, „Edelweiß“ und „C8“ im Einsatz.

WERBUNG:

Für Rückfragen vor Ort stand Bürgermeister Andy Haid zur Verfügung. Auch das Kriseninterventions-Team befand bzw. befindet sich vor Ort.

LPD Vorarlberg










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus