5.5.2022 – Aquaplaning: Zwei Verkehrsunfälle innerhalb weniger Minuten

Freitag, 6. Mai 2022

6.5.2022 Memmingen. Gestern Abend, 05.05.2022, kam es innerhalb von etwa zehn Minuten zu zwei Unfällen auf regennasser Fahrbahn, bei welchen eine Person leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von über 22.000 Euro entstand.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 21:15 Uhr auf der A7 bei Woringen in Fahrtrichtung Füssen. Ein 33-jähriger Pkw-Lenker verlor bei Starkregen die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Er blieb zwischen Leitplanke und Buschwerk entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen stehen. Dabei wurde er leicht verletzt und kam mit dem Rettungswagen in ein Klinikum. Sein stark beschädigter Pkw wurde von einem Abschleppdienst geborgen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der an seinem Fahrzeug entstandene Schaden wird auf etwa 7.000 Euro geschätzt. Der Schaden an der Schutzplanke, dem Baum und dem Buschwerk beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Zehn Minuten später krachte es dann auf der A 96 bei Mindelheim. Hier war ein 57-Jähriger mit seinem Pkw in Richtung München unterwegs. Auch er kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und prallte gegen die Mittelschutzplanke.

Dieser Fahrer hatte Glück und blieb unverletzt. Jedoch musste auch sein Fahrzeug abgeschleppt werden. Der hier entstandene Schaden wird mit etwa 15.000 Euro beziffert.

Gegen die beiden Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

(APS Memmingen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.