5.10.2021 – Unfall auf der B28 bei Senden

5.10.2021 Senden. Am 5.10.2021, um 07:20 Uhr, befuhr eine 38-jährige Pkw-Fahrerin die B28 in Fahrtrichtung Ulm. Kurz nach der Anschlussstelle Senden stockte der Verkehr, weshalb sie ihr Fahrzeug abbremsen musste.

Dies erkannte eine nachfolgende 37-jährige Pkw-Fahrerin zu spät und fuhr auf das Fahrzeug der 38-Jährigen auf.

Die Lenker der weiteren nachfolgenden drei Fahrzeuge konnten die Verkehrssituation rechtzeitig deuten und bremsten ab. Jedoch bemerkte ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die Situation ebenfalls zu spät und fuhr auf das letzte Fahrzeug, welches von einer 22-Jährigen geführt wurde, auf.

WERBUNG:

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Bei der Mitteilung des Unfalls an die Polizeieinsatzzentrale war von einem brennenden Fahrzeug die Rede. Dies stellte sich jedoch lediglich als Dampf heraus, verursacht durch austretende Kühlflüssigkeit.

Bei den beiden Zusammenstößen wurden drei Personen leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die Fahrzeuge mussten zur Räumung der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Aufgrund der ursprünglichen Meldung eines Brandes und zur Absicherung der Unfallstelle, waren die freiwilligen Feuerwehren Senden und Weißenhorn im Einsatz.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

(APS Günzburg)










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus