29.12.2014 – Unfall auf A7 bei Memmingen

29.12.2014 Memmingen. Eine 19-jährige Fahranfängerin befuhr heute Vormittag die BAB7 in südliche Richtung.

Gegen 11.45 Uhr beabsichtigte sie kurz nach der Anschlussstelle Memmingen-Süd vom linken auf den rechten Fahrstreifen zu wechseln. Dabei verlor sie bei winterlichen Straßenverhältnissen und nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn in den angrenzenden Grünstreifen, wo das Auto im dortigen Wildschutzzaun zum Stillstand kam.

Die Fahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Pkw mit österreichischer Zulassung musste von einem Abschleppdienst geborgen werden; der Sachschaden wird auf rund 8.000 Euro geschätzt.

WERBUNG:

Da anfangs davon ausgegangen wurde, dass die Frau im Fahrzeug eingeklemmt wurde, fuhr die alarmierte Memminger Feuerwehr den Unfallort an, wurde dann aber glücklicherweise nicht benötigt.

(PP Schwaben Süd/West)










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus