28.4.2022 – Schwerverkehrskontrollen auf der A7

Freitag, 29. April 2022

29.4.2022 Memmingen. Am gestrigen Donnerstag, 28.4.2022, stellten Beamte der Autobahnpolizei Memmingen bei Schwerverkehrskontrollen auf der A 7 im Bereich Memmingen einige Verstöße fest.

Vormittags brachte eine Streife bei einem 62-jährigen Lenker eines Sattelzuges in Erfahrung, dass dieser mehrfach seine Lenkzeitpausen nicht eingehalten sowie mehrere Male die maximale Tageslenkzeit überschritten hatte. Die dadurch von den Beamten zu schreibende Anzeige leiten sie an das Gewerbeaufsichtsamt weiter. Fahrer und Unternehmer müssen nun mit einem erheblichen Bußgeld rechnen.

Bei einem 44-jährigen ungarischen Lenker eines Kleintransporters stellte die Streife des Gefahrguttrupps fest, dass er die nach dem Fahrpersonalgesetz zu führenden Tageskontrollblätter nicht befüllt hatte. Hier ergeht die Anzeige an die Zentrale Bußgeldstelle.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der massivste Verstoß kam nachmittags bei der Kontrolle eines slowenischen Sattelzuges zutage, welcher von zwei serbischen Fahrern abwechselnd gelenkt wurde. Die Beamten des Gefahrguttrupps fanden beim Auslesen der beiden Fahrerkarten heraus, dass die beiden Männer mehrfach ihre Wochenruhezeit nicht eingehalten hatten. Zudem hatte sich das slowenische Unternehmen nicht wie vorgeschrieben an dem digitalen Kontrollgerät angemeldet.

So durfte das Duo erst weiterfahren, nachdem von jedem Fahrer eine Sicherheitsleistung in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrages und vom Unternehmen ein Betrag in mittlerer vierstelliger Höhe überwiesen waren.

(APS Memmingen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.