28.3.2020 – Mehrere Verstöße gegen die Ausgehbeschränkungen in Füssen

29.3.2020 Füssen. Am Samstag wurden von der Polizeiinspektion Füssen mehrere Verstöße gegen die aktuell vorliegenden Ausgehbeschränkungen festgestellt.

Unter anderem wurden am Wanderparkpatz des Tegelberg zwei Personen kontrolliert, die nachweislich nicht in einer häuslichen Gemeinschaft leben und am Tegelberg wandern waren.

Zudem wurde im Fahrzeug des Fahrers ein Schlagstock aufgefunden, weswegen ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erwartet. Der Schlagstock wurde von der Polizei sichergestellt.

WERBUNG:

Des Weiteren wurde bei einer Verkehrskontrolle in den Abendstunden festgestellt, dass die im Fahrzeug befindlichen Personen den Ausgehbeschränkungen nicht nachkamen, indem sie angaben, zuvor bei Verwandten gewesen zu sein, die nicht im selben Hausstand leben.

Die Verstöße werden von der Polizeiinspektion Füssen in Form von Ordnungswidrigkeiten geahndet.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass Sport nur alleine oder mit Personen betrieben werden dürfen die in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Zudem ist es untersagt Personen zu besuchen. Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist auch zum Beispiel bei Einkäufen stets einzuhalten.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)


WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus