28.11.2021 – Unfälle im Raum Oberstaufen

29.11.2021 Oberstaufen/Oberallgäu. Drei winterliche Unfälle ereigneten sich am Wochenende in Oberstaufen.

Am Samstagnachmittag fuhr ein 84-jähriger Porschefahrer, der zu schnell und nur mit Sommerreifen ausgerüstet war, in eine Leitplanke und überfuhr anschließend ein Verkehrszeichen.

Ereignet hatte sich der Unfall in der Gefällestrecke von Steibis hinunter nach Höfen.

WERBUNG:

Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Totalschaden von 45.000 Euro.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Weniger Glück hatte am Sonntagvormittag ein 56-jähriger Fahrer mit einem winterlich ausgerüsteten Geländefahrzeug.

In einer steilen Zufahrt zu einer Alpe im Bereich Thalkirchdorf rutschte sein Fahrzeug wegen Schneeglätte rückwärts, kam dabei vom Forstweg ab und überschlug sich mehrmals im unwegsamen Gelände.

Nachdem der Mann sein Mobiltelefon nicht mehr finden konnte, schleppte er sich schwer verletzt ins Tal zurück.

Mit einer Oberarmfraktur wurde er anschließend in das Krankenhaus eingeliefert. Auch an seinem Fahrzeug entstand ein erheblicher Sachschaden.

Kurze Zeit später kam ein 19-jähriger Autofahrer in den Immenstädter Straße, am Ortseingang von Oberstaufen, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern.

Ein entgegenkommender 34-jähriger Fahrzeugführer konnte nicht mehr ausweichen und wurde frontal erfasst.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Die Fahrzeugführer und weitere Mitfahrer wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Gegen den Porschefahrer und den 19-jährigen Autofahrer leiteten die Beamten jeweils ein Bußgeldverfahren ein.

(PSt Oberstaufen)










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus