24.10.2020 – Corona-Signalwert im Oberallgäu überschritten: 7-Tages-Inzidenz über 50

25.10.2020 Landkreis Oberallgäu. Nach der Stadt Kempten hat nun auch der Landkreis Oberallgäu den Signalwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten (Bekanntmachung des Bayer. Gesundheitsministeriums vom 24.10.2020), somit ist die ROTE Stufe des Ampel-Systems der Bayerischen Staatsregierung erreicht.

Diese Zahl gilt bundesweit als Warnwert und die Kreisverwaltungen sind verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um das Infektionsgeschehen wieder einzudämmen.

In der seit dem 18. Oktober geltenden Fassung der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind die Maßnahmen bayernweit geregelt.

WERBUNG:

„Es geht um unsere Gesundheit und jeder ist jetzt aufgefordert, verantwortungsvoll zu handeln, damit wir möglichst gut durch diese Welle kommen,“ so Landrätin Indra-Baier Müller.

Damit gilt nun:

Maximal fünf Personen oder 2 Hausstände bei Kontakten, privaten Feiern und im öffentlichen Raum

Maskenpflicht, wo Menschen dicht und länger zusammen sind, unter anderem auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten, auch am Platz in Schulen aller Jahrgangsstufen und Hochschulen

Sperrstunde ab 22 Uhr, Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ab 22 Uhr, Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen ab 22 Uhr

Seitens des Freistaates Bayern wurde eine Corona-Hotline eingerichtet: Tel. 089 122 220. Für regionalspezifische Fragen gibt es auch eine Corona-Hotline am Landratsamt: 08321/612-166.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus