22.11.2022 – Brand in Wildpoldsried

23.11.2022 Wildpoldsried/Oberallgäu. Am Dienstag, den 22.11.2022, gegen 23:45 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin eine Rauchentwicklung in ihrer Wohnung im Erdgeschoss. Als sie die Türe zum Haushaltsraum öffnete, erkannte sie Flamen im Bereich des dort gelagerten Brennholzes.

Im Raum selber wurde ein sogenannter Schwedenoffen betrieben. Zusätzlich befanden sich dort noch Haushaltsgroßgeräte. Durch die hinzugerufene Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Insgesamt waren die Freiwilligen Feuerwehren Wildpoldsried mit 40 Einsatzkräften, die Freiwillige Feuerwehr Betzigau mit 27 Einsatzkräften und Feuerwehr Obergünzburg mit 19 Einsatzkräften vor Ort.

Zusätzlich anwesend waren noch der Kreisbrandrat des Landkreis Oberallgäu sowie der Kreisbrandinspektor. Ein Feuerwehrmann erlitt im Rahmen der Brandbekämpfung eine Rauchgasvergiftung. Diese wurde durch den anwesenden Rettungsdienst erstbehandelt.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Den polizeilichen Erstangriff tätigten Beamte der Polizeiinspektion Kempten. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst aus Memmingen geführt. Das gesamte Erdgeschoss wurde durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen. Im Obergeschoss musste zusätzlich die Zwischendecke durch die Feuerwehr geöffnet werden, da immer wieder Glutnester festgestellt wurden.

Werbung:

Der Brandschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 150.000 Euro.

Aussagen zur genauen Brandursache können derzeit noch nicht getroffen werden. Die weiteren Ermittlungen übernimmt das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kempten.

(Memmingen-KDD)