22.1.2022 – Widerstand, Bedrohung und Beleidigung gegen Polizeibeamte in Vöhringen

23.1.2022 Vöhringen. Am Samstag erreichte die PI Illertissen, gegen 22:00 Uhr, ein Anruf eines 20-Jährigen, der die Beamten aufgrund einer psychischen Ausnahmesituation um Hilfe bat.

Als die Polizisten kurz darauf vor Ort am Kirchplatz eintrafen, suchten sie das Gespräch mit dem Mitteiler. Dieser stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmittel und litt unter starken Stimmungsschwankungen.

Plötzlich schlug er den vorderen Teil einer Bierflasche ab, die er in der Hand hielt und bedrohte damit die Beamten.

Kurz darauf entledigte er sich der Flasche und es gelang den Polizisten, dem 20-Jährigen Handfesseln anzulegen.

Daraufhin beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Um weitere Straftaten von Seiten des Beschuldigten zu verhindern, schalteten die Beamten nach Ankündigung ihre BodyCam ein.

Im weiteren Verlauf erschien der Vater des Beschuldigten und verpasste seinem Sohn unvermittelt eine Ohrfeige.

Um eine weitere Eskalation der Lage zu verhindern, wurde dem Vater von den Beamten ein Platzverweis erteilt, dem er auch nachkam.

Nachdem weitere Streifenwagenbesatzungen zur Unterstützung hinzugezogen worden waren, konnte der Beschuldigte in einen Rettungswagen verbracht werden.

Dort versuchte er, einem Beamten mehrfach einen Kopfstoß zu erteilen und spuckte in Richtung eines anderen Beamten.

Schließlich traf erneut der Vater des Beschuldigten, dieses Mal in Begleitung der restlichen Familie, am Einsatzort ein.

Es folgten zahlreiche Beleidigungen durch die Familienmitglieder gegenüber den Beamten.

Ein Bruder des Beschuldigten filmte den gesamten Vorfall mit seinem Mobiltelefon.

Der Beschuldigte wurde in Gewahrsam genommen.

Ihn und einige seiner Familienangehörigen erwarten zahlreiche Anzeigen, u. a. wegen Bedrohung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Sowohl die Beamten, als auch der Beschuldigte samt seiner Familie blieben bei dem Einsatz unverletzt.

(PI Illertissen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.