21.8.2021 – Unfall auf der B12

22.8.2021 Kaufbeuren. Am Samstagnachmittag wurde der Polizei Kaufbeuren ein alleinbeteiligter Unfall auf der Bundesstraße 12 gemeldet.

Ein 21-jähriger Mann fuhr mit dem Pkw eines Freundes in Richtung Kempten, als sich nach eigener Aussage plötzlich die Höhenverstellung des Lenkrades löste und das Lenkrad nach unten rutschte.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

WERBUNG:

Aus diesem Grund verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte über die Gegenfahrbahn in die gegenüberliegende Leitplanke.

Beim anschließenden Gegenlenken kollidierte er ein zweites Mal mit der in Fahrtrichtung befindlichen Leitplanke, bis der Pkw nach ca. 200 Meter schließlich zum Stillstand kam.

Glücklicherweise wurde hierbei kein anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet oder geschädigt.

Mit im Fahrzeug befand sich der 19-jährige Fahrzeughalter, dessen gleichaltrige Freundin und ein gerade mal ein Monat altes Baby, welche ebenfalls unverletzt blieben.

Bei der Unfallaufnahme konnte durch die Polizeibeamten festgestellt werden, dass der 21-jährige Fahrzeuglenker keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Aufgrund des Verdachts, dass der Fahrzeughalter Kenntnis hiervon hatte, muss dieser ebenfalls mit einer Anzeige rechnen.

Aufgrund der Kollisionen mit den Leitplanken entstand am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden. Weiterhin verlor der Pkw über eine Strecke von 200 Metern Betriebsflüssigkeiten, weshalb die Straße gereinigt werden musste.

Während der Unfallaufnahme und Reinigung musste die B12 für ca. drei Stunden gesperrt werden.

(PI Kaufbeuren)










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus