21.7.2014 – Fachtagung über neue Bauvorschriften im Memminger Rathaus

22.7.2014 Memmingen. Barrierefreies Bauen ist längst nicht mehr ein Spezialgebiet für behindertengerechtes Bauen, sondern ein moderner Standard für mehr Qualität in allen Lebenslagen.

Über neue Gesetze und Vorschriften, um der Barrierefreiheit gerecht zu werden, informierte jetzt eine Fachtagung im Memminger Rathaus.

“Die Barrierefreiheit ist eine wichtige Aufgabe”, betonte Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei der Tagung in der Rathaushalle. “Wir werden diese Aufgabe schultern, allerdings wird es eine Zeit lang dauern.” Dabei dürfe man laut Holzinger nicht vergessen, welche Fortschritte in der Barrierefreiheit bereits gemacht wurden. Dabei erwähnte das Stadtoberhaupt auch den geplanten Aufzug am denkmalgeschützten Rathaus, der jetzt vom Stadtrat abgesegnet wurde.

WERBUNG:

“Ein barrierefreies Bayern ist ein hochgestecktes Ziel”, erinnerte die städtische Behindertenbeauftragte Heidi Dintel an das jüngste Versprechen von Ministerpräsident Horst Seehofer, den Freistaat bis zum Jahr 2023 barrierefrei auszubauen. “Wir werden das nicht eins zu eins umsetzen können”, warnte Dintel. Dennoch müsse man das Thema noch mehr in die Köpfe der Leute bringen.

Die neuen Vorschriften und Gesetze bezüglich der Barrierefreiheit an die Zuhörer brachte im Memminger Rathaus die Architektin und Beauftragte für barrierefreies Bauen der Bayerischen Architektenkammer, Christine Degenhart. Sie sprach zu Themen wie Denkmalpflege, Brandschutz und Evakuierungsmaßnahmen: “Der Brandschutz ist ein heikles Gebiet, aber wir haben hier bezüglich der Barrierefreiheit schon große Fortschritte erzielt.”

Knapp 200 Millionen Euro will Bayern in den kommenden Jahren in den barrierefreien Ausbau von Zügen, Bahnhöfen, Schulen und staatlichen Gebäuden investieren. Das hat jetzt das bayerische Kabinett für die Etatplanungen 2015/16 beschlossen.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus

21.7.2014 – Fachtagung über neue Bauvorschriften im Memminger Rathaus

22.7.2014 Memmingen. Barrierefreies Bauen ist längst nicht mehr ein Spezialgebiet für behindertengerechtes Bauen, sondern ein moderner Standard für mehr Qualität in allen Lebenslagen.

Über neue Gesetze und Vorschriften, um der Barrierefreiheit gerecht zu werden, informierte jetzt eine Fachtagung im Memminger Rathaus.

“Die Barrierefreiheit ist eine wichtige Aufgabe”, betonte Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger bei der Tagung in der Rathaushalle. “Wir werden diese Aufgabe schultern, allerdings wird es eine Zeit lang dauern.” Dabei dürfe man laut Holzinger nicht vergessen, welche Fortschritte in der Barrierefreiheit bereits gemacht wurden. Dabei erwähnte das Stadtoberhaupt auch den geplanten Aufzug am denkmalgeschützten Rathaus, der jetzt vom Stadtrat abgesegnet wurde.

WERBUNG:

“Ein barrierefreies Bayern ist ein hochgestecktes Ziel”, erinnerte die städtische Behindertenbeauftragte Heidi Dintel an das jüngste Versprechen von Ministerpräsident Horst Seehofer, den Freistaat bis zum Jahr 2023 barrierefrei auszubauen. “Wir werden das nicht eins zu eins umsetzen können”, warnte Dintel. Dennoch müsse man das Thema noch mehr in die Köpfe der Leute bringen.

Die neuen Vorschriften und Gesetze bezüglich der Barrierefreiheit an die Zuhörer brachte im Memminger Rathaus die Architektin und Beauftragte für barrierefreies Bauen der Bayerischen Architektenkammer, Christine Degenhart. Sie sprach zu Themen wie Denkmalpflege, Brandschutz und Evakuierungsmaßnahmen: “Der Brandschutz ist ein heikles Gebiet, aber wir haben hier bezüglich der Barrierefreiheit schon große Fortschritte erzielt.”

Knapp 200 Millionen Euro will Bayern in den kommenden Jahren in den barrierefreien Ausbau von Zügen, Bahnhöfen, Schulen und staatlichen Gebäuden investieren. Das hat jetzt das bayerische Kabinett für die Etatplanungen 2015/16 beschlossen.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus