20.5.2022 – Betrugsmasche in Füssen – vermeintliche Verwandte fordern Geld

21.5.2022 Füssen/Ostallgäu. Am Freitagmittag erreichten die PI Füssen mehrere Mitteilungen über Betrugsversuche.

Die Geschädigten erhielten Nachrichten von einer unbekannten Nummer über Whatsapp.

Die Täter gaben sich als Kinder der Geschädigten aus.

Die Geschädigten sollten Rechnungen begleichen, die Kinder nicht begleichen können.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die Täter wurden jedoch rechtzeitig durchschaut, sodass keine Beträge gefordert werden konnten.

Die Polizei empfiehlt, bei derartigen Nachrichten, sich erst bei seinen Angehörigen zu erkundigen, keine Zahlungen zu leisten und den Sachverhalt der Polizei zu melden.

(PI Füssen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.