2.6.2015 – Polizeinsatz in Neu-Ulm

2.6.2015 Neu-Ulm. Die Technische Sondergruppe (TSG) hat die Untersuchungen des verdächtigen Koffers beendet.

Es befand sich Unrat darin. Die Sperrungen wurden weitestgehend aufgehoben.

Bei dem Koffer, der heute Morgen durch einen Hausmeister des Wohn- und Geschäftskomplexes in der Marienstraße aufgefunden wurde, handelte es sich um keinen explosionsgefährlichen Gegenstand. Das ergab die Untersuchung vor Ort durch die TSG des Bayerischen Landeskriminalamtes.

WERBUNG:

Demnach wurden die Sperrungen der Straßen rund um das Gebäude, darunter auch die Herdbrücke, wieder aufgehoben. Der Verkehr fließt wieder ungehindert. Lediglich der Innenhof des Gebäudes, in dem sich der herrenlose Koffer befand, ist für die Arbeit der Neu-Ulmer Kriminalpolizei noch gesperrt. Diese hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen und bittet weiterhin um entsprechende Hinweise.

Personen, die Beobachtungen in Zusammenhang mit dem Koffer gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0731) 8013-0 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

(PP Schwaben Süd/West, 9.40 Uhr, ce)










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus