2.4.2022 – Alkohol im Straßenverkehr

Samstag, 2. April 2022

2.4.2022 Blaichach/Oberallgäu. Am frühen Samstagmorgen entzog sich ein 19-jähriger Pkw-Fahrer durch Flucht vor der Polizeistreife einer Verkehrskontrolle.

Als die Beamten den Pkw im fließenden Verkehr anhalten wollten, gab der junge Oberallgäuer Gas und versuchte sich in einem Wohngebiet der Kontrolle zu entziehen. Dabei geriet er in eine Sackgasse, woraufhin er sein Auto stehen ließ und die Flucht zu Fuß fortsetzte.

Weil sein Fahrzeug nicht gesichert war, rollte es hangabwärts und stieß gegen zwei geparkte Motorräder. Die Beamten mussten zunächst das Fahrzeug sichern, bevor sie die Verfolgung zu Fuß aufnehmen konnten.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Etwa eine Stunde später kam der junge Mann dann fußläufig zu seiner Wohnanschrift und konnte dort von den Beamten gestellt werden. Bei der Dienststelle mussten schließlich zwei Blutentnahmen für ein Rückrechnungsgutachten entnommen werden. Der Mann machte Nachtrunk geltend.

Insgesamt wurden bei ihm rund 1,3 Promille festgestellt. An den umgestürzten Motorrädern entstanden Sturzschäden im vierstelligen Bereich. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein sichergestellt. Die Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr dauern an.

Ein 27-jähriger Tourist in Oberstaufen hatte im Vergleich etwas weniger Alkohol getrunken. Er wurde gegen Mitternacht von der Streife kontrolliert. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein gerichtsverwertbarer Test ergab schließlich einen Wert von rund 0,8 Promille. Es wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Seinen Führerschein durfte er behalten.

(PI Immenstadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.