12.11.2022 – Angebranntes Essen führt in Pfronten-Ried zu Großeinsatz

13.11.2022 Pfronten/Ostallgäu. Am späten Samstagabend wurde die Polizei Füssen zu einem vermeintlichen Brand in einem Mehrparteienhaus in Pfronten-Ried gerufen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass eine 57-jährige Bewohnerin eingeschlafen war und vergessen hatte, ihr Essen aus der Mikrowelle zu holen. Dieses brannte an und löste den Rauchmelder aus.

Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstüre der Dame und konnten die Ursache schnell beheben. Die Frau kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Neben der Polizei waren auch zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Rettungsdienst im Einsatz.

Werbung:

(PI Füssen)