10.8.2020 – Brand einer Lackiererei in Kempten-Ursulasried

10.8.2020 Kempten im Allgäu. Beim Brand eine Lagerhalle einer Lackiererei in der Maybachstraße entstand erheblicher Sach-, aber kein schwerwiegender Personenschaden.

Eine schwarze Rauchsäule war von weither sichtbar.

Am Montag zur Mittagszeit ging über die Rettungsleitstelle Kempten ein Notruf über eine starke Rauchentwicklung an einer Lagerhalle in der Maybachstraße in Ursulasried ein.

WERBUNG:

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte, befand sich das Gebäude im Vollbrand. Es waren immer wieder Verpuffungen und massiver Flammenschlag wahrzunehmen.

Ein Großaufgebot der Feuerwehren Kempten, Lauben-Heising und Waltenhofen-Hegge mit Drehleiter mit insgesamt rund 100 Kräften löschte den Brand, sodass ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindert werden konnte.

Weiterhin waren circa 45 Kräfte vom Rettungsdienst im Einsatz. Das THW war zur Bewertung der Einsturzgefahr des Gebäudes vor Ort mit eingebunden.

20 Kräfte der Polizeiinspektion Kempten und der Operativen Ergänzungsdienste des PP Schwaben Süd/West übernahmen die Erstermittlungen und sperrten den Brandort großräumig ab. Insbesondere musste der Bereich Zeppelinstraße/Heisinger Straße und die Dieselstraße gesperrt werden. Anwohner in Ursulasried wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das Brandobjekt brannte aus, der Schaden wird auf einen niedrigen siebenstelligen Betrag geschätzt. Es kamen insgesamt sechs Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus.

Das Fachkommissariat der Kripo Kempten hat die weiteren Brandermittlungen übernommen. Zur Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

(KPI Kempten, DG)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)


WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus