10.1.2015 – Selbstmord in Kaufbeuren

12.1.2015 Kaufbeuren. Durch Polizeibeamte wurde am Samstag in den frühen Morgenstunden eine tote Person aufgefunden.

Durch die Beamten wurde gegen 06:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes eine Person auf dem Boden liegen gesehen. Bei dem Mann angekommen, musste festgestellt werden, dass dieser nach einer Schussverletzung verstorben war.

Aufgrund des Sachverhalts wurden die Ermittlungen umgehend von der Kriminalpolizei übernommen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungsergebnisse ist von einem Suizid auszugehen. Der Mann war legal im Besitz der verwendeten Schusswaffe.

WERBUNG:

Bei dem Mann handelt es sich um einen 44-Jährigen aus Kaufbeuren. Der Mann war wenige Stunden zuvor im Rahmen einer polizeilichen Verkehrskontrolle alkoholisiert am Steuer seines Pkw angetroffen worden.

Ein im Anschluss durchgeführter gerichtsverwertbarer Atemalkoholtests hatte einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit ergeben, so dass den Mann ein Fahrverbot von einen Monat erwartet hätte.

Da der Kaufbeurener sich zu diesem Zeitpunkt unauffällig verhielt und keine wahrnehmbaren Anzeichen für eine Selbstgefährdung vorlagen, bestand keine Veranlassung den Mann in Gewahrsam zu nehmen so dass er entlassen wurde.

Die Ermittlungen der Kripo Kaufbeuren zum Motiv des Suizides dauern an.










WERBUNG:

Weitere Informationen aus und über das Allgäu:
Allgäu-Restaurant - beliebte Restaurants im Allgäu - unabhängig getestet und bewertet
Allgäu-Wetter - der zuverlässige Wetterdienst
Viehscheid - der Viehscheid im Allgäu - die 5. Jahreszeit der Region
Allgäu Tourismus - Urlaub im Allgäu beginnt auf Allgäu-Tourismus